6 Monate Post Op

Hi lange ist es her das ich das letzte Mal geschrieben habe. Aber jetzt nach einem halben Jahr will ich euch einen aktuellen Einblick geben.

Vor 2 Tagen hatte ich eine Kontrolluntersucheng bei meiner Gynäkologin. Ich und Sie sind uns einig was die Optik angeht ist es sehr sehr gut. Meine Narbe ist V förmig an den oberen Ende sind jeweils kleine Verhärtungen der narben aber nur minimal und das wird noch besser. Dafür nehme ich jetzt Bi oil. Unten im V ist die Narbe sehr stramm und verdeckt etwas den scheiden Eingang. Damit sind wir schon beim nächsten Tema dem „Funktionellen“ da gibt es leider Probleme. Durch die stramme Narrt ist der scheiden Eingang etwas verhängt. In den ersten paar Zentimetern ist die weite dann gut und bei meiner inneren narrt wird es dann extrem eng da sie sich zusammengezogen hat. Auch Tema Tiefe habe ich leider einige Einbußen den ich habe leider in den letzten Monaten nicht ausreichend Bougiert. Selber schuld. Meine Gyn. Meinte aber das das kein Problem ist, denn ich könne es nach und nach wieder aufdehnen. Ist halt etwas Arbeit.

Was Schmerzen angeht so habe ich im Alltag keine mehr. Durch das neu angefangene Bougieren kommen dann halt kurzzeitig immer welche auf.

 

Eine andere Sache die Ich super Interessant finde will ich hier jetzt auch noch erzählen:

Ich habe die Theorie dass auch Frauen mit einer Trans Vergangenheit ihre „Tage“ bekommen können. In verschiedensten Voren gibt es die unterschiedlichsten Meinungen dazu. Ich bin kein Arzt und kann es daher Medizinisch auch nicht erklären aber die fakten sind schon merkwürdig.

Ich bekomme in regelmäßigen abständen Unterleibsschmerzen, heis Hunger Attacken, extreme Schweißausbrüche und Stimmungsschwankungen. Bei den Symptomen könnte man ja noch sagen dass es Psychosomatischen Ursprung ist. Aber ich bekomme dann auch immer eine starke Scheidenfeuchtigkeit bzw. Ausfluss  bei dem auch immer wieder Blut dabei ist. ohne das ich vorher Bougiert habe oder des änlichen. Ansonsten ist meine Scheide eher trocken was ja auch normal wäre nach dieser Op Methode.

Ich habe jetzt angefangen die Symptome in einen Kalender einzutragen um es noch genauer zu Beobachten.

Wie sind eure Meinungen zu dem Thema??

Schreibt mir doch ein Paar Kommentare

Liebe Grüße

Anna

11.6.16 09:49

bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Regina (29.7.16 16:29)
Hallo Anna
freut mich das du so im grunde mit allem zufrieden bist hab ja schon ne extra Mail an dich geschrieben und dich auf dem neusten stand damit gebracht
LG Regina


Regina (8.1.17 15:14)
hallo Anna ich hab ja versprochen dich weiter zu informieren wie es bei mir läuft
Am 28.02.17 ist es bei mir so weit dann habe ich bei Hess meine Ga Op

bis dann
liebe Grüße Regina


(8.1.17 15:30)
Hey das freut mich zu hören


Regina (24.1.17 16:34)
korektur op am 28.03.17 hatte mich vor aufregung am tel. verhört


Regina (11.4.17 13:12)
hallo Anna
Habe meine OP am 28.03.17 gut überstanden und seltsamer weise (zum Glück ) keine Schmerzen. Musste allerdings 2 Tage auf Der intensiv liegen da mein Blutdruck im Keller war. Danach ging es dann wieder auf Station, dort wurde das erste mal der Verband gewechselt und ich konnte einen Ersten Blick auf das OP Gebiet werfen. Es sah schon sehr gut aus. Am Mo 03.04. wurde dann der Verband und Katheder dann endgültig Entfernt. DR Hess schaute sich alles an und unterwies mich im Bugieren und meinte wenn es gut klappt dir nächsten Tage darf ich nach hause. Mittwoch 5.04. dann besuch in der Gyno wegen der Brust Op welche ich ja mit der 2. OP mitmachen lassen möchte. 06.04. gab es dann Morgens das ok für die Heimfahrt. heute 11.04. habe ich zum ersten mal den großen Bougie Nr. 5 Benutzt. schmerzen Habe ich keine und mir geht es Prächtig ..... soweit mein Kurzer Bericht wie es mir mom geht ...

Liebe Grüße
Regina


Regina (5.5.17 13:05)
Am 24.04.17 war ich zur Kontrolle in der Poli Klinik in Essen. Nach einigen Warten wurde ich in das Behandlungszimmer gebeten. nachdem ich mich auf den "Stuhl" begeben habe kam ein Asistentsarzt und schaute sich alles an. das strahlen von ihm als ich erwähnte das ich den 5er Dilator schon seit einer Woche benutze war es wert dann kam Dr. Hess vorbei und fragte wegen des Korekturtermin nach. sagte ihm das ich ja noch auf die Kostenzusage der KK warte für die Brustop welche mit der Korektur Op zusammen erfolgen soll. beide Ärzte waren mit meinem Heilverlauf sehr zufrieden. die Harnröhre ist noch etwas geschwollen aber sonst alles prächtig .den Sitzring brauche ich so gut wie nicht mehr. nächster Bericht giebt es erst wieder wenn ich meine Korektur und Brust op habe . bis dahin Liebe Grüße von Regina

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen